Cashew Kakao Granola Bars

Bei mir ist im Moment Power gefragt! Die letzten Wochen sind geprägt von kurzen Nächten und dem ganz normalen Wahnsinn mit zwei statt nur einem Kind. Snacks die zwischendurch mal schnell wieder die Batterien aufladen, die die Lust nach etwas Süssem stillen und trotzdem gesund und voller guter Zutaten sind, stehen bei mir deshalb gerade hoch im Kurs. Darum habe ich mich besonders über das tolle Test-Paket von nu3 gefreut. Den Onlineshop mit den vielen gesunden Produkten und Superfoods kenne ich schon eine ganze Weile und mag ihn sehr. Die Naturkost Produkte haben eine super Qualität, sind schnell bei euch zuhause und schmecken einfach nur toll.

Aber zurück zu den Power Snacks. Aus dem sensationellen Cashewmus habe ich süße Granola Bars gezaubert. Die Kombi von Cashewmus, gerösteten Cashewnüssen und Kakao Nibs ist der Knaller und für mich sind die Granola Bars gerade wahre Lebensretter!

*Anzeige weil Verlinkung/Nennung einer Marke.

Zutaten Teig

1 Tasse feine Haferflocken
1 Tasse Dinkelflocken
2 Tassen Cashewnüsse
1/2 Tasse Walnüsse
6 EL Kakao Nibs
2 EL Kokosöl
100g Cashewmus (dieses Cashewmus ist mein Favorit)
100ml Kokosblütensirup
1 Prise Salz

// Gibt ca. 16 Granola Bars

So wirds gemacht

Heize den Ofen auf 200°C vor. Gib die Hafer- und die Dinkelflocken auf ein Backblech und röste sie im Ofen 10 Minuten an. Gib die Haferflocken in eine Schüssel und verteile auf dem Backblech nun die Cashew- und Walnüsse. Röste die Nüsse im Ofen, bis sie leicht gebräunt sind. Lass die Nüsse kurz abkühlen, hacke sie dann grob und gib sie zusammen mit den Kakao Nibs zu den Haferflocken in die Schüssel. Gib die Prise Salz dazu und vermische alles richtig gut.

In einem kleinen Topf erwärmst du das Kokosöl, das Cashewmus und den Kokosblütensirup unter ständigem Rühren. Gib nun die erwärmte flüssigen Zutaten zu den Nüssen und Flocken in die Schüssel, vermische alles richtig gut bis eine klebrige Masse entsteht.

Nimm eine kleine Auflaufform oder rechteckige Springform. Lege sie mit Backpapier aus und gib die Granola Masse in die Form. Leg ein Backpapier oben drauf und drücke die Granola Masse mit dem Boden eines Topfes richtig, richtig fest in die Form. Die Granola Masse kommt nun für 20 Minuten in den Tiefkühler, damit sie hart genug zum Schneiden wird.

Nach 20 Minuten holst du die Granola Masse aus dem Tiefkühler und schneidest mit einem scharfen Messer vorsichtig Rechtecke oder Quadrate – also Granola Bars. Wenn du magst, wickle die Granola Bars einzeln in Backpapier, sie sind relativ klebrig, aber sooooo lecker!

In einer luftdichten Dose kannst du die Granola Bars 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Lieben Dank an nu3 für die leckere Zusammenarbeit!