Matcha Macarons

Macarons selber machen? Total irre oder machbar? Lange habe ich mich nicht an die wunderhübschen Teilchen getraut. Aber nach dem ich ein Rezept für die Macarons Schalen bei Pinterest gelesen habe, musste ich es versuchen. Und sie sind toll geworden! Und für einmal so gar nicht gesund und Vollkorn, muss aber auch mal sein!

Mittlerweile habe ich sie schon ein paar Mal gemacht, einfach so für uns zuhause und als Mitbringsel zu einem Geburtstag. Das einzige was ihr wirklich braucht, um die Macarons zu machen, ist ein Thermometer. Den gibt es ganz günstig online oder im Küchengeschäft. Viel Spass beim Ausprobieren und einen wunderbaren Sonntag!

Und das Beste, die Macarons sind mit Matcha, ich liebe Matcha total. Achtet beim Kauf von Matcha Tee auf gute Qualität, es gibt riesige Unterschiede. Die Qualität zeigt sich im Geschmack und der Farbe. Ich verwende nur den Matcha von Aiya – The Tea. Weil er eben eine sensationelle Qualität hat und wunderbar mild schmeckt.

*Anzeige weil Verlinkung/Nennung einer Marke.

Zutaten

100g Mandelmehl
100g Puderzucker
2 große, ganz frische Eiweiß
100g feiner Zucker
25g Wasser
ca. 3 Tropfen rote Lebensmittelfarbe (optional)

Zutaten Füllung

100g weiße Schokolade
1/2 TL Matcha Pulver
3 EL Schlagsahne
1 TL Butter

// Gibt ca. 25 Macarons

So wirds gemacht

Beginne mit den Macaron Schalen. Lege auf 2 Backbleche Backpapier. Nimm ein Schnapsglas und stelle es oben links in die Ecke des Blechs. Zeichne den Rand mit einem feinen Bleistift nach, setze das Glas 3 cm weiter und male wieder einen Kreis in der Größe des Glases. So machst du weiter, bis das ganze Blech voller Kreise ist, alle ca. im Abstand von 3 cm. Mit dem zweiten Blech machst du es genau so.

Heize den Ofen auf 160°C Umluft vor. Mische in einer großen Schüssel das Mandelmehl mit dem Puderzucker. Eines der Beiden Eiweiß gibst du zum Mandelmehl und vermischt alles richtig gut, bis eine feuchte und sehr kompakte Masse entsteht. Das zweite Eiweiß gibst du in eine zweite Schüssel.

Gib das Wasser und den feinen Zucker in einen Topf und erwärme es unter Rühren auf mittlerer Hitze langsam. Der Zucker soll sich auflösen. Dann gibst du dein Themometer in den Topf, unter gelegentlichem Rühren erhitzt du den Zucker bis auf 118°C. Während der Zucker aufkocht, schlägst du das Eiweiß in der zweiten Schüssel steif. Sobald der Zucker die 118°C erreicht hat, stellst du den Handmixer wieder an, mixt das Eiweiß und lässt den Zucker in einem langsamen, gleichmässigen Strom in das Eiweiss fliessen. Mache das relativ zügig und unter ständigem mixen. So wird der heiße Zucker stetig unter das Eiweiß geschlagen und es entstehen keine Klümpchen. Wenn der ganze Zuckersirup im Eiweiß ist, mixe noch ca. 3 Minuten weiter, sodass das Eiweiß etwas abkühlen kann. Gib die Lebensmittelfarbe zum Eiweiß und mixe nochmal 1 Minute weiter.

In drei Steps vermischst du nun mit einem Spatel oder dem Teigschaber den Eischnee mit der Mandelmasse. Beginne mit dem ersten Step, dafür gibst du vorsichtig 1/3 des Eischnees zur Mandelmasse und vermischst das Ganze bis es eine gleichmässige Konsistenz hat. Das machst du auch mit dem zweiten Drittel des Eischnees. Das letzte Drittel gibst du auch wieder vorsichtig zur Mandelmasse und mischst es so unter, dass du eine Art „Falt-Bewegung“ machst. So behält die Mischung die luftige Konsistenz.

Nun gibst du die Macaron Masse in einen Spritzbeutel und spritze in die aufs Backpapier gezeichneten Kreise möglichst gleichmässig von der Macaron Masse. Lass das erste Blech mit den fertig gespritzten Macarons noch stehen, bis du auch das zweite Blech gespritzt hast. Schiebe dann das erste Blech für ca. 12 Minuten in den Ofen. Die Macarons sollen nicht braun werden, sondern einfach nur eine feste Schale bekommen. Nimm das Blech aus dem Ofen und lasse die Macaron Schalen auf dem Blech auskühlen. Schieb das zweite Blech in den Ofen. Löse die Macarons erst vorsichtig vom Backpapier, wenn sie kalt sind.

Für die Füllung hackst du die weiße Schokolade ganz fein und gibst sie zusammen mit dem Matcha Pulver in eine wärmebeständige Schale. Erhitze die Sahne zusammen mit der Butter und gib sie heiß über die Schokolade. Vermische das ganze richtig gut, bis es crèmig ist. Sollte die Schokolade noch zu fest sein, stelle die wärmebeständige Schale kurz in etwas heißes Wasser, bis sie etwas warm wird und rühre dann geduldig um, bis die Füllung eine crèmige Konsistenz hat. Lass das Ganze wieder etwas abkühlen, bis die Füllung so fest ist, dass du sie mit einem Spritzbeutel gut auf die Macaron Schalen spritzen kannst. Wenn dir die Füllung von den Schalen läuft, lege den Spritzbeutel einen Moment in den Kühlschrank, bis die Masse etwas fester geworden ist. Ist sie zu fest, wärme sie mit den Händen von aussen am Spritzbeutel wieder etwas auf.

Gib die Füllung in einen Spritzbeutel und spitze einen runden Klecks Füllung auf eine Reihe umgedrehter Macaron Schalen. Drücke vorsichtig auf jedes Macaron mit Füllung eine zweite Macaron Schale. Mache so weiter, bis alle Schalen zu Macarons geworden sind. Stelle die Macarons mit etwas Abstand zu einander auf eine Platte oder Holzbrettchen und lasse sie im Kühlschrank über Nacht fest werden.

Sie sind super super lecker, traut euch es zu versuchen! Die Anleitung klingt erstmal etwas kompliziert, mit etwas Übung ist es aber gar nicht schwer und jedes Mal wenn ihr sie macht, werden sie perfekter.

Lieben Dank an Aiya – The Tea für die leckere Zusammenarbeit!