Email: office@yourdomain.com
Phone:: +44 20 7240 9319

Raw Lebkuchen Cheesecake

Als mich Jamila von Klare Kopfsache gefragt hat, ob ich ihr faires Kokosöl probieren möchte, hat es bei mir im Kopf erstmal geklickt – faires Kokosöl? Bisher habe ich immer im Biomarkt Kokosöl gekauft, aber nicht darüber nachgedacht wie fair es wohl produziert wurde. Also habe ich das Kokosöl getestet. Und hey, das Kokosöl ist sooo lecker! Ich finde es toll, dass die beiden Macher hinter Klare Kopfsache viel Wert darauf legen, mit wem sie produzieren. Eine Bauernkooperative erntet und verarbeitet die Kokosnüsse innerhalb von 48h und das schmeckt man! I like it, beide Daumen hoch!

Natürlich ist es auch immer so, je besser die Rohstoffe, mit denen wir kochen, desto leckerer das Ergebnis. Bei einem raw Cheesecake sind die Zutaten besonders wichtig, vorallem die Gewürze, die Kokosmilch und das Kokosöl sollten von toller Qualität sein, damit ihr einen Knaller-Cake servieren könnt.

Der Raw Cheesecake ist super einfach zu machen und eine tolle Alternative zu den üppig-süssen Leckereien der Weihnachtszeit. Bin gespannt, wie ihr in findet?!

*Anzeige weil Verlinkung/Nennung einer Marke.

Zutaten

200g Vanillekipferl
200gr Cashewnüsse, über Nacht in kaltes Wasser eingeweicht
1 Dose Kokosmilch, über Nacht im Kühlschrank gekühlt
9 EL Kokosöl (z.B. das faire Kokosöl von KlareKopfsache)
2 EL Erdnussbutter
6 EL Agavensirup
4 TL Zimt
4 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz

Topping

Cranberries
Granatapfelkerne
Rosmarinstängel
Zimt

// Für eine 20cm Springform

So wirds gemacht

Für den Cheesecake Boden die Vanillekipferl zerbröseln. Das Kokosöl in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen. Die Vanillekipferl-Brösel mit 4 EL geschmolzenem Kokosöl mischen. Den Boden der Springform mit einem zugeschnittenen Backpapier auslegen und den Teig in der Springform verteilen und gleichmässig festdrücken. Mit leicht angefeuchteten Fingern klappt das am Besten. Die Springform in den Kühlschrank stellen.

Die Cashewnüsse abtropfen lassen und zusammen mit der Kokosmilch, Erdnussbutter, Agavensirup, Zimt, Lebkuchengewürz und der Prise Salz in dein Mixerglas geben und alles cremig pürieren. Das restliche geschmolzene Kokosöl dazugeben und nochmal kurz pürieren. Die Springform aus dem Kühlschrank holen, langsam die Cheesecake Masse auf den Boden giessen, glatt streichen und für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. So wird der Cheesecake schön fest!

Zum Servieren die Rosmarinstängel waschen und trocken schütteln. Den Lebkuchen Cheesecake leicht mit Zimt bestäuben, die Rosmarinstängel mittig auf dem Cheesecake platzieren. Die Cranberries und Granatapfelkerne darauf verteilen und den Cheesecake sofort servieren.

Der Lebkuchen Cheesecake kann wunderbar einen Tag im Voraus zubereitet werden, vor dem Servieren dann die Toppings daraufgeben und servieren.

Lieben Dank an Klare Kopfsache für die leckere Zusammenarbeit!