Wintersalat mit Grünkohl

Wie findet ihr Grünkohl? Normalerweise wird er gekocht, fällt zusammen und wird sehr deftig serviert. Ich mag Grünkohl wahnsinnig gerne in einem Wintersalat. Er ist super knackig, voller gesunder Antioxidantien und enthält auch noch Vitamin C. Genau das richtige also für die kalten Wintermonate.

Das A und O von diesem Wintersalat ist allerdings die Massage, die ihr dem Grünkohl verpassen müsst. Dadurch wird er geschmeidig und weich. Ohne die Massage wären Grünkohlblätter für einen Salat einfach zu hart. Kombiniert mit Granatapfelkernen, Erbsen und Burrata schmeckt der Wintersalat köstlich.

Der Wintersalat ist auch ein toller, gesunder Starter für das Weihnachtsmenu. Dazu passt auch der Raw Lebkuchen Cheesecake den ihr hier findet. Habt schöne Adventstage, ihr Lieben.

Zutaten

4 Handvoll Grünkohl
1 Granatapfel
2 Stangen Frühlingszwiebeln
1/2 Tasse Kürbiskerne
2 Tasse gefrorene Erbsen
2 Burratas

Dressing

4 EL Olivenöl
1 Zitrone
2 EL Ahornsirup
1 EL mittelscharfer Senf
Salz
Schwarzer Pfeffer

// Für 2 – 3 Personen

So wirds gemacht

Mit dem Dressing beginnen. Dafür alle Dressing-Zutaten gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Den Grünkohl gut waschen, die dicken Blattrispen mit einem Messer rausschneiden und die Grünkohlblätter in mundgerechte Stücke zupfen. Den Grünkohl in eine Schüssel geben, das Dressing darüber geben und gut vermengen. Mit den Händen den Grünkohl für ca. 4-5 Minuten massieren und kneten, bis die Blätter weich werden. Das dauert einen Moment, also nicht aufgeben und weiter massieren.

Den Grünkohl nochmal 5 – 10 Minuten zum marinieren stehen lassen. Während dessen die Kerne des Granatapfels auslösen. Die Erbsen in kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren und abgiessen. Die Kürbiskerne bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne goldbraun rösten. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.

Alle Zutaten bis auf die Burrata und die Kürbiskerne zum Grünkohl geben, den Salat richtig gut vermischen. Die Kürbiskerne über den Salat geben, die Burata auf dem Salat leicht zerzupfen und sofort servieren.