Zitronenkuchen mit Mohn

Frohes neues Jahr, ihr Lieben!

Der Januar hat hier im Norden grau und dunkel gestartet, deshalb mache ich heute einen sonnigen, saftigen Zitronenkuchen mit Mohn. Der hebt direkt die Stimmung und lässt uns an den Sommer denken.

Er braucht zwar etwas Zucker, die Menge ist aber überschaubar und der Kuchen ein richtiger Renner. Der griechische Joghurt macht ihn saftig und der Mohn sorgt für einen tollen Look und Geschmack.

Bin gespannt, ob er euch genauso gut schmeckt wie uns hier. Wenn ihr ihn backt, bin ich gespannt auf die Ergebnisse, tagt ihn doch mit @theveggiekitchn auf instagram – ich würde mich freuen eure Zitronenkuchen mit Mohn zu sehen!

Zutaten

140g Weizenmehl
½ TL Salz
¼ TL Backpulver
¼ TL Back Natron
115g Butter
140g Rohrzucker
3 Eier
2 Bio Zitronen
1 Vanilleschote
1½ EL Mohn
200g Griechischen Joghurt

Topping

60g Puderzucker
Etwas Zitronensaft
1 EL Mohn

// Gibt 1 Kuchen in einer 25cm Kastenform

So wirds gemacht

Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter Raumtemperatur annehmen lassen.

Kastenform mit Backpapier auskleiden. Geht am Besten, wenn du ein Backpapier zusammenknüllst und unter lauwarmem Wasser kurz knetest. Das Backpapier wird dadurch weicher. Liegend von beiden Seiten abtrocknen und die Kastenform damit auslegen.

In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver, Backnatron und Salz vermischen, zur Seite stellen.

In einer zweiten Schüssel Butter und Zucker für ca. 2 – 3 Minuten schaumig rühren. Danach ein Ei nach dem anderen dazugeben, nach jedem Ei gut durchmixen.

Zitronen unter heißem Wasser waschen, abtrocknen und von beiden Zitronen den Schalenabrieb hinzugeben. Dann eine Zitrone auspressen, zwei Esslöffel Saft in die Schüssel geben. Den übrigen Zitronensaft für die Glasur aufheben. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Vanillemark auskratzen und in die Schüssel geben. Mit dem Mixer die Zucker-Butter-Zitronen Mischung richtig gut verrühren.

Mixer auf kleine Stufe stellen, die Häfte des Mehls zum Teig geben, kurz unterrühren. Den griechischen Joghurt mit dem restlichen Mehl dazugeben und ebenfalls kurz unterrühren. Bitte nicht überrühren! Den Mohn unterheben.

Teig in die Kastenform füllen, in der unteren Hälfte des Ofens für 55 – 60 Minuten backen. Wird der Kuchen gegen Ende der Backzeit zu dunkel, mit etwas Alufolie abdecken (Wenn die Alufolie sauber bleibt, verwende sie weiter und schmeisse sie nicht weg).

Nach der Backzeit den Zitronenkuchen aus dem Ofen holen, 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig am Backpapier aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter stellen.

Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren, bis eine cremige Glasur entsteht. Ist die Glasur zu flüssig, gib etwas Puderzucker dazu. Ist sie zu fest, gib etwas Zitronensaft dazu. Über den lauwarmen Kuchen geben, mit etwas Mohn bestreuen und ganz abkühlen lassen.

Den Zitronenkuchen mit Mohn kannst du an einem kühlen, trockenen Ort einige Tage lagern. Oder schneide ihn in Stücke und friere ihn ein. Lust auf weitere tolle Dessert-Rezepte? Zum Beispiel die Matcha Macarons? Oder wie wärs mit winterlichen Zimtknoten?